Brandhaus Lebring.

Es war nicht das erste Mal und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Und am Samstag, dem 14. Oktober 2023 war es wieder so weit. Die Rede ist von der Heißausbildung unseres Atemschutztrupps in Lebring (wobei es genau genommen nicht der Feuerwehr-Kurs „Heißausbildung“ war, sondern eine Atemschutzübung, organisiert vom Abschnittsatemschutzbeauftragten).

Von unserer Seite aus mit dabei: David Piller, Alois Putz jun., Noah Putz und Michael Suppan.

Beübt wurde das richtige Vorgehen im Atemschutzeinsatz und Umsetzen der erforderlichen Maßnahmen. Im Vergleich zur letzten Heißausbildung, kam erschwerend hinzu, dass die Übung für den späteren Nachmittag gebucht war und somit auch die einsetzende Dunkelheit mitberücksichtigt werden musste.

Anstrengend war’s, aber lehrreich. Und das war ja auch der Sinn der Sache.